erschienen in der Schwäbischen Zeitung vom 08.12.2018