• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Donnerstag 13 Mai 2021
Neuigkeiten

Liebe Eltern,


nachdem nun der 4. Tag in Folge der Inzidenzwert von 165 deutlich unterschritten ist, haben wir eine große Wahrscheinlichkeit, dass wir am Montag die Schule wieder öffnen können.


Wir werden den Rhythmus der Gruppen beibehalten, das bedeutet, dass dieSchüler*innen der Gruppe 1 in die Schule kommen (siehe Plan auf dem Elternbrief vom 19.04.2021).
Es gilt der Stundenplan, den Sie bereits von Ihrer Klassenlehrkraft erhalten haben.


Die Notbetreuung und die Ganztagesbetreuung mit Mensaessen läuft für bereits angemeldete Kinder weiter.


Bitte beachten Sie, dass der Freitag, 14.05.2021 ein Brückentag ist und somit die Schule an diesem Tag geschlossen ist.

Herzliche Grüße
Sieglinde Diem & Kai Nopper

Hybrides Lernen: Mit großem Interesse waren Drittklässler der Gemeinschaftsschule Schreienesch - hier vom Klassenzimmer aus - beim virtuellen Besuch des Schulmuseums dabei. Im Hintergrund Klassenlehrer Benjamin Graf. (Foto: GMS)

Daran erinnern sich gewiss viele Häfler gern, auch wenn sie die Schulzeit längst hinter sich gelassen haben: Ein Ausflug mit der ganzen Klasse ins Schulmuseum war immer etwas Besonderes, gerade auch im Grundschulalter. Im Frühjahr 2021 geht das aber leider nicht. Dennoch können sich Kinder auf einen gemeinsamen Schulmuseumsbesuch freuen – zumindest in virtueller Form.

Dabei macht es keinen Unterschied, ob sie im Klassenzimmer sind oder zu Hause am Tablet sitzen. In einer spannenden Stunde dürfen die Mädchen und Jungs auf altersgerechte Weise erfahren, dass in einer Dorfschule um 1850 doch noch vieles anders war als im heutigen Schülerleben. Und auch für Rückfragen gibt es reichlich Gelegenheit.

„Wir haben während des Wechselunterrichts vor den Osterferien ein Projekt zum hybriden Lernen gestartet“, berichtet Lilly-Olivia Scholl, die als Lehrerin der Gemeinschaftsschule Schreienesch (GMS) auch für die Koordination der schulischen Digitalangebote zuständig ist. Gemeinsam mit Schulmuseumsleiterin Friederike Lutz habe man einen „interaktiven Lerngang“ gestaltet, sagt sie. Ein Teil der Drittklässler befand sich dabei im regulären Präsenzunterricht in der Schule, während andere Klassenkameraden via Homeschooling beteiligt waren – und sich Friederike Lutz ebenfalls in die Videokonferenz eingeloggt und über eine 3D-Animation durchs Museum geführt hat.

Beteiligt waren natürlich auch Klassenlehrer Benjamin Graf sowie Lilly-Olivia Scholz selbst, die sich um die technischen Abläufe kümmerte. „Es ist alles gut gelaufen. Die Kinder haben prima mitgemacht und wir haben schon viele positive Rückmeldungen auch von Seiten der Eltern bekommen“, sagt sie. Deshalb wolle man nach den Osterferien – auch wenn alle Schülerinnen und Schüler von zu Hause aus lernen müssen – das Projekt mit weiteren Klassen fortführen.

Ähnlich zufrieden äußert sich die Schulmuseumsleiterin. „Es war wirklich toll zu erleben, wie selbstverständlich die Kinder bei diesem digitalen Erlebniskurs mitgearbeitet haben“, resümiert Friederike Lutz. „Schulen liegen uns besonders am Herzen. Und wir spüren natürlich, wie schmerzlich alle Beteiligten die Einschränkungen des aktuellen schulischen Alltags empfinden“, sagt sie. Deswegen sei man froh darüber, dass der geführte virtuelle 360-Grad-Rundgang als Angebot des Schulmuseums von GMS-Schulleiter Kai Nopper gerne angenommen worden sei. Und man hoffe natürlich darauf, dass noch weitere Häfler Schulen Interesse zeigen, so Lutz.

„Beim hybriden Lernen geht es für uns nicht um technische Spielereien, sondern in erster Linie darum, dass auch inhaltlich etwas rüberkommt und hängenbleibt.“ In dieser Ansicht ist sich Lilly-Olivia Scholl mit Benjamin Graf einig. Aber auch darin, dass das Projekt mit einem nicht unerheblichen Mehraufwand verbunden und nur im Lehrerteam zu schultern sei. Dankbar ist man nicht zuletzt für die von der Stadt zur Verfügung gestellten Tablets. Man weiß aber auch, dass mit Blick auf die gebotene Digitalisierung noch reichlich Luft nach oben ist. „Das WLAN an der Schule ist ziemlich schwach. Der Big-Blue-Button-Server ist schnell überlastet“, sagt Lilly-Olivia Scholl. Zusammengefasst: „Nach einem Jahr Pandemie sind die Bedingungen noch schlecht.“ Es gäbe noch keine Lehrpläne für den digitalen Unterricht, ergänzt Benjamin Graf. Und manche Kollegen hätten nach wie vor gewisse Hemmschwellen, sich an die neuen Medien heranzuwagen.

„Wir sind derzeit bei der Überlegung, ob wir noch weitere Experten ins Fernlernen an unserer Schule einbinden können“, sagt Lilly-Olivia Scholl – und denkt in einem nächsten Schritt etwa an Wissenschaftler oder Förster. „Hybrides Lernen hat Zukunft“, ist sie sich sicher.

erschienen in der Schwäbischen Zeitung von 13.04.2021, geschrieben von Brigitte Geiselhart

 

Viele Schüler und Schülerinnen unserer Grundschule malten während der Ganztageszeit im Dezember 2020 mit Hingabe ihren schönsten Weihnachtsbaum für den Malwettbewerb des Kinderschutzbundes in Friedrichshafen.

 

Tuana (2.v.l.) aus der Klasse 4b ist die glückliche Gewinnerin! Selen (4b) (li.) und Alisha (re.) (3b) freuten sich über Plätze unter den ersten 10! Überreicht wurden die Preise von Ingrid Pfannkuchen vom Kinderschutzbund.

Erschienen in der Schwäbischen Zeitung vom 24.12.2021

 

 

 

Liebe Eltern,


wie Sie aus den Medien sicherlich bereits erfahren haben, gelten ab Montag, 12.04.2021 für die Schulen folgende Regelungen:

  • GFK bis Klasse 8, 9a, 9b: Lernen mit Material / Fernlernen
  • Für die GFK bis Klasse 7 gibt es eine Notbetreuung:
    Ministerpräsident Kretschmann hat deutlich an die Eltern appelliert, nur dort die Kinder in die Notbetreuung zu schicken, wo es unabdingbar ist.
    An dieser Stelle möchten wir Sie dringend bitten, Ihr Kind nur dann anzumelden, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind haben und diese somit zwingend notwendig ist.
  • Das Anmeldeformular für die Notbetreuung finden Sie zum Herunterladen hier auf unserer Homepage (www.gms-schreienesch.net).
  • Das Formular muss bis Donnerstag, 08.04.2021, 16.00 Uhr eingereicht werden:
    Scan/sehr gutes Foto per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Für die Abschlussklassen 9c und 10a findet wie bisher Präsenzunterricht im Wechsel statt.
  • Momentan gehen wir davon aus, dass der Huther-Bus nicht fahren wird.

Wir wünschen allen Schüler*innen weiterhin schöne Ferientage und Ihnen, liebe Eltern, eine gute Zeit.

Herzliche Grüße
Sieglinde Diem & Kai Nopper

Schulische Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

schulcloud login

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.